RheumaDok

Fragen und Antworten   Impressum und Datenschutzerklärungen   EMail an RheumaDok@koerber-home.de


2017-09-14 Microsoft stellt Unterstützung für Office 2007 zum 10. Oktober 2017 ein: Sie können Access 2007 trotzdem weiter benutzen, es gibt allerdings keine Fehlerkorrekturen mehr von Microsoft.
Wenn Sie Ihr Access auf eine neuere Version umstellen wollen, unser Tipp: Benutzen Sie vorzugsweise die gleiche Version, wie für ihre restlichen Office-Programme (Word, Excel, etc.). Access 2010, 2013 und 2016 funktionieren in der 32 Bit-Variante problemlos als Vollversion oder kostenlose Runtime-Version, die 64 Bit-Variante funktioniert dagegen nicht.
Wichtig, bitte unbedingt beachten: Installieren und benutzen Sie auf allen RheumaDok-Arbeitsplätzen in Ihrer Praxis die gleiche Access-Version.


2018-06-30 Die Version V6.2 ist für den Breiteneinsatz freigegeben, siehe auch Neuigkeiten
      Bitte beachten: VERhO-Teilnehmer müssen unbedingt auf diese Version hochrüsten!


Das Projekt RheumaDok

Das Projekt "RheumaDok - Computer-gestützte Dokumentation in der rheumatologischen Praxis" wurde im Jahr 2003 initiiert von Dr. Rüdiger de la Camp und dann im Auftrag des Berufsverbandes Deutscher Rheumatologen durchgeführt. Die Realisierung übernahm die Nils Körber und Joachim Elgas G.b.R.
Unterstützt wurde das Projekt damals von Abbott Deutschland (heute AbbVie Deutschland).

RheumaDok ist eine Datenbank-Applikation zur Erfassung, Speicherung, Archivierung, Auswertung und Übertragung von Patientendaten, es ersetzt damit Teile der früher üblichen Papierablage in der Arztpraxis.

Technisch basierte RheumaDok auf dem Datenbanksystem Microsoft Access 2002. (Access 2002 ist Bestandteil des Programmpaketes Microsoft Office XP Professional.) Inzwischen werden in der Praxis die moderneren Access-Versionen ab Access 2007 benutzt.

Insgesamt wurden mit RheumaDok Version 1.0 folgende 15 Arbeitspakete implementiert:
 1.   Stammdatenformular
 2.   DAS28
 3.   Komorbidität
 4.   Aktuelle und frühere Medikamente
 5.   Befunde (BSG, CRP, Röntgen)
 6.   BASFI
 7.   Krankheitsaktivität (Patienten-Eigenbeurteilung)
 8.   FFbH-PR
 9.   HAQ
10.  BASDAI
11.  BASMI
12.  "Report" (Auswertung) Übersicht
13.  "Report" (Auswertung) Graphik Scorewerte
14.  "Report" (Auswertung) Gelenkbefunde und Freitext
15.  ECLAM

Danach, mit den nachfolgenden RheumaDok-Versionen ab V2.0, kamen folgende Arbeitspakete dazu oder sind in Vorbereitung:
16.  GDT-Schnittstelle
17.  Kerndokumentation
18.  Verwendung standardisierter Diagnosen
19.  "Report" (Auswertung) Historie Untersuchungsdaten
20.  Upgrade/Versionsübergang
21.  Exemplarische Integration anhand einer Praxis-EDV (anhand von Medistar)
22.  Einlesen von Kerndoku-Altdaten (beauftragt vom DRFZ).
23.  DLQI (wieder verfügbar ab V4.4) und Anwendungsbeobachtung HUM 05-3 (nicht mehr verfügbar)
24.  EuroQol EQ-5D
25.  Erweiterungen für vertragsgemäße Dokumentation (verschiedene Verträge 2008 bis 2016)
26.  RA-Prognose-Rechner nach Henk Visser et. al.
27.  Schnittstelle zu mobilen Erfassungssystemen (z.B. RheumaDokM, ScoreCheck Rheuma, RheumaLive)
28.  Installation unter Windows Vista oder Windows 7 mit Access 2007
29.  FACIT-Fatigue
30.  SF-12 (nur für M.O.M Helenaa, nicht mehr verfügbar)
31.  Studien (Allgemeine Auswertungen und Datenexport, Deutsche MabThera Kohortenstudie (DMK))
32.  BVAS
33.  PHQ-9
34.  WHO-5
35.  SLEDAI
36.  ASDAS B
37.  RAID
38.  "Report" (Auswertung) Status Nutzdaten (anwenderspezifische Erweiterung)
39.  RADAI
40.  US7
41.  LDT-Schnittstelle
42.  Axiale SpA
43.  Kardiovaskuläres Risiko
44.  TK-Vertrag
45.  Vorbereitung für Datensammlung (anwenderspezifische Erweiterung)
46.  JADAS (in Vorbereitung)
47.  CHAQ (in Vorbereitung)
48.  Leitlinien-konforme Bedienung (anwenderspezifische Erweiterung)
49.  PsAID12
50.  PsA-Eigenbeurteilung
51.  MASES
52.  KOF (BSA)
53.  PsA-Bewertung
54.  PPQ Patient Preference Questionnaire
55.  Impfungen
56.  OENAT
57.  VERO
58.  ZAPA (nur Leer-Fragebogen für Patienten)
59.  Nebenwirkungen VERhO
60.  Deeskalation VERhO
61.  PSQI
62.  MAT4
63.  DAPSA
64.  LEI
65.  EARP
66.  PEST
67.  RADAI-5 (Realisierung verschoben)
68.  PHQ-2
    RheumaDok V1.0 Info-Formular, 2004
RheumaDok V1.0 Info-Formular, 2004   

 

Weitere Informationen

Bezugsquelle    RheumaDok wird kostenlos an Mitglieder des Berufsverbandes Deutscher Rheumatologen (BDRh) abgegeben. Bitte wenden Sie sich an des Sekretariat des BDRh.

Anwenderunterstützung    Es gibt zur Zeit keine institutionalisierte Telefonhotline für RheumaDok. Es gibt es aber eine Sammlung von Fragen und Antworten.
Darüber hinaus gibt es folgende Möglichkeiten:
  • Für Anregungen und medizinische Fragen schicken Sie bitte eine EMail an Dr. Rüdiger de la Camp.
  • Bei DV-technischen Problemen, RheumaDok betreffend, oder bei Fragen zum Einsatz kann Ihnen der Autor möglicherweise weiterhelfen.
    In solchen Fällen schicken Sie bitte eine EMail an Nils Körber. Unterstützung per Telefon und Fernwartung ist möglich, aber nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Hintergrundinformationen    Hierzu gibt es eine kurze Präsentation (pdf-Datei, 294 KB) von Dr. de la Camp.


 

Veröffentlichungen

Hier finden Sie einige Veröffentlichungen zum Thema RheumaDok:
 

Neuigkeiten

2018-06-30
Die Version 6.2 enthält neue Arztmodule und neue Patientenmodule, sowie wichtige Änderungen für das Innovationsprojekt VERhO und weitere Verbesserungen. Darüber hinaus wurden einzelne Korrekturen und Ergänzungen vorgenommen.
Wichtiger Hinweis: Für die Teilnahme am Innovationsprojekt VERhO ist es zwingend notwendig, die Version 6.2 zu benutzen. Eine Einschreibung von Patienten mit einer früheren Version ist nicht möglich.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2018-01-12
Die Version 6.1 enthält u. a. neue Arztmodule und neue Patientenmodule für das VERO-Projekt, sowie einige andere Verbesserungen. Außerdem wurden Anpassungen für die Kerndokumentation 2018 durchgeführt.
Darüber hinaus wurden einzelne Korrekturen und Ergänzungen vorgenommen.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2017-03-10
Die Version 6.0.3 enthält eine Korrektur für die Teilnehmer am Arzneimittelvertrag 2015.
Empfehlung: Teilnehmer am Arzneimittelvertrag sollten für die laufende Dokumentation auf die V6.0.3 aktualisieren, wenn sie Rituximab verordnen.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2017-02-12
Die Version 6.0.2 enthält eine Korrektur für die Teilnehmer am Arzneimittelvertrag 2015.
Empfehlung: Teilnehmer am Arzneimittelvertrag sollten vor der Vorbereitung auf den nächsten Datenexport auf die V6.0.2 aktualisieren, wenn sie die Druckansichten dazu benutzen wollen.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2017-01-15
Die Version 6.0.1 enthält u. a. ein neues Patientenmodul "Impfungen" sowie einige Erweiterungen und Verbesserungen. Für die Kerndokumentation, Stand 2017, wurde das Medikament Tofacitinib ergänzt.
Im Formular zur Bearbeitung der Biologika wurden für den Arzneimittelvertrag 3 weitere Angaben für die Neueinstellung/Umstellung ergänzt, die dem Vertragsstand ab dem 1.1.2017 entsprechen. Bitte beachten: Vertragsteilnehmer müssen zeitnah auf die V6.0.1 aktualisieren!
Darüber hinaus wurden einzelne Korrekturen und Ergänzungen vorgenommen. Die Version 6.0.1 enthält auch eine wichtige Korrektur für die Teilnehmer an den IV-Verträgen bzw. am Barmer GEK-Vertrag.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
Die Version 6.0.1 enthält u. a. ein neues Patientenmodul "Impfungen" sowie einige Erweiterungen und Verbesserungen. Für die Kerndokumentation, Stand 2017, wurde das Medikament Tofacitinib ergänzt.
Im Formular zur Bearbeitung der Biologika wurden für den Arzneimittelvertrag 3 weitere Angaben für die Neueinstellung/Umstellung ergänzt, die dem Vertragsstand ab dem 1.1.2017 entsprechen. Bitte beachten: Vertragsteilnehmer müssen zeitnah auf die V6.0.1 aktualisieren!
Darüber hinaus wurden einzelne Korrekturen und Ergänzungen vorgenommen. Die Version 6.0.1 enthält auch eine wichtige Korrektur für die Teilnehmer an den IV-Verträgen bzw. am Barmer GEK-Vertrag.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2016-08-25
Die Version 5.8 enthält u. a. sechs neue Module für die detaillierte Dokumentation der Psoriaisarthritis. Diese wurden mit freundlicher Unterstützung der Celgene GmbH implementiert.
Darüber hinaus wurde RheumaDok von uns mit Windows 10 und mit Access 2016 (32 Bit) getestet, und es gab weitere Änderungen/Ergänzungen, z.B. für den Arzneimittelvertrag.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2016-05-15
Die Korrekturversion V5.7.2 enthält u. a. Aktualisierungen für den Arzneimittelvertrag sowie einige kleine Änderungen und Korrekturen.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2016-03-28
Die Version 5.7 enthält u. a. Erweiterungen für den Arzneimittelvertrag sowie für den neuen Rheumavertrag KV-Bayern mit der BARMER GEK.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2015-12-04
Die Version 5.6 enthält u. a. Erweiterungen für den neuen Vertrag zur Integrierten Versorgung zwischen der Barmer GEK und der VLR, gültig für die KV-Bezirke Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen ab Oktober 2015, sowie für die Kerndokumentation 2016. Außerdem wurden einige Verbesserungen durchgeführt.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2015-02-06
Die Version 5.5 enthält u. a. Erweiterungen für den aktualisierten Arzneimittelvertrag zwischen TK und BDRh (bisher „TK-Vertrag“, ab 2013), erweiterter Stand Mai 2015, und für den Vertrag zur Integrierten Versorgung zwischen TK und Versorgungslandschaft Rheuma („TK-IV-Vertrag“, ab 2014). Außerdem wurden einige Verbesserungen durchgeführt.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2014-12-14
Die neue Version V5.4 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 5.4 enthält u. a. die Erweiterungen für die Kerndokumentation 2015 sowie Vorkehrungen für die Datenerfassung im Rahmen TK-IV-Vertrages (KV Nordrhein und KV Bayern, ab 2014).

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2014-05-18
Die neue Version V5.3 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 5.3 enthält u.a. das neue Arzt-Modul 'US7' und Verbesserungen am Modul "Medikamente aktuell" und an der Export-Schnittstelle für den TK-Vertrag. Außerdem steht eine anwenderspezifische Erweiterung für ISYNET-Anwender zur Verfügung.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2014-05-01
Wir feiern 10 Jahre RheumaDok-Breiteneinsatz.
Nach der Erstellung der ersten Freigabeversion 1.0 am 28. April 2004 ist RheumaDok seit Mai 2004 im Breiteneinsatz. RheumaDok ist inzwischen im Bereich der niedergelassenen Rheumatologen das mit Abstand meistgenutzte Dokumentationsprogramm.

Wir bedanken uns herzlich bei dem 'Vater' von RheumaDok Dr. Rüdiger de la Camp, den 'Paten' Dr. Edmund Edelmann (Vorsitzender des BDRh), Frau Dr. Elke Zeise und Olaf Weppner (damals Abbott Deutschland und Anschub-Sponsoren des BDRh für das Projekt), späteren anderen Auftraggebern neben dem BDRh, den beratenden Rheumatologen und anderen "Wissenden" sowie allen aktiven RheumaDok-Anwendern.
 
2013-12-15
Die neue Version V5.2 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 5.2 enthält die Export-Schnittstelle für den TK-Vertrag und die Änderungen für die Kerndokumentation 2014, sowie das neue Arzt-Modul 'kardiovaskuläres Risiko'.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2013-10-04
Die neue Version V5.1 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 5.1 enthält Erweiterungen für den TK-Vertrag, sowie eine wichtig Ablaufänderung bei der automatischen Komprimierung Ihrer RheumaDok-Datenbankdatei.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2013-05-27
Die neue Version V5.0 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 5.0 enthält neben einem überarbeiteten Hauptformular das neue Arzt-Modul 'axiale SpA'.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2012-11-26
Die neue Version V4.4 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 4.4 enthält u. a. die neuen Patienten-Module RADAI und DLQI.
Außerdem enthält die Version 4.4 Ergänzungen bei den Administatorfunktionen und Schnittstellen sowie die Ergänzungen für die Kerndokumentation 2013.
RheumaDok V4.4 mit Access 2007 wurde mit Windows 8 getestet und ist kompatibel.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2012-11-26
RheumaDokM ist mit Version 1.1 für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die neue Version enthält zusätzlich die Patientenbögen FACIT-Erschöpfung und RAID.
 
2011-12-09
RheumaDokM ist mit Version 1.0 für den Breiteneinsatz freigegeben.
RheumaDokM ist ein neues System für mobile Erfassung von Patientenfragebögen, als Ergänzung zum Dokumentationssytem RheumaDok. Details siehe auch Foliensatz
 
2011-12-06
Die neue Version V4.3 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 4.3 enthält u. a. die neuen Arzt-Module SLEDAI und ASDAS sowie die neuen Patienten-Module PHQ-9 und WHO-5.
Außerdem enthält die Version 4.3 eine Schnittstelle für mobile Erfassungsgeräte (zurzeit ScoreCheck Rheuma und RheumaDokM) und die Ergänzungen für die Kerndokumentation 2012.

Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2010-12-05
Die neue Version V4.2 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Wir haben u. a. folgende Änderungen und Ergänzungen vorgenommen:
  • Änderung am Modul "Kerndokumentation Kurzfragebogen" auf den Stand der Kerndokumentation 2011
  • Neue Administrator-Funktion "Sofortsicherung":
  • Erweiterung zur Administrator-Funktion "Datensicherung konfigurieren/schreiben/einlesen" um den Datenabgleich zwischen zwei RheumaDok-Ständen
Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2010-04-27
Die neue Version V4.1 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Wir haben u. a. folgende Änderungen und Ergänzungen vorgenommen:
  • Neues Modul "BVAS"
  • Automatische Datensicherung
  • Überarbeitung der Exportschnittstelle für die KVB-Qualitätsinitiative 2010
Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2010-01-28
Die neue Version V4.0 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Wir haben u. a. folgende Änderungen und Ergänzungen vorgenommen:
  • Neues Modul "FACIT-Erschöpfung"
  • Automatische Anpassung der vertikalen Formulargröße
  • Zusätzliche Sicherheitsfunktion im Hauptformular
  • Aktualisierung der Kerndokumentation auf den Stand 2010
  • Vorkehrungen für die KVB-Qualitätsinitiative 2010
Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
Ab der Version 4.0 kann RheumaDok auch unter Windows Vista und Windows 7 verwendet werden. Weitere Hinweise finden Sie in einer Kurzinformation zu den Installationsvoraussetzungen für RheumaDok (PDF-Datei)
 
2008-12-18
Die neue Version V3.4 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 3.4 enthält Ergänzungen für die Kerndokumentation 2009 und wird nur auf Anfrage verteilt. Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2008-09-18
Die neue Version V3.3 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 3.3 enthält zusätzliche Funktionen, die die Teilnahme an einem Pilotprojekt der KVB ermöglichen. Die Version 3.3 wird nur auf Anfrage an die in Bayern ansässigen Rheumatologen verteilt.
 
2008-03-29
Die neue Version V3.2 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 3.2 enthält weitere Ergänzungen für die Kerndokumentation 2008 und wird nur auf Anfrage verteilt.
Die Version 3.2 außerdem enthält ein neues Arzt-Modul "RA-Prognose-Rechner" nach Henk Visser et. al., eine Änderung beim grundsätzlichen Arbeiten mit Einzelformularen sowie einige Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. Sie finden hier eine komplette Liste der Änderungen (PDF-Datei).
 
2008-01-10
Die neue Version V3.1 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Die Version 3.1 enthält die Ergänzungen für die Kerndokumentation 2008 und wird nur auf Anfrage verteilt.
Die Version 3.1 enthält außerdem einige wenige Fehlerkorrekturen und Ergänzungen, siehe auch komplette Liste (PDF-Datei).
 
2007-11-25
Ab heute steht die Seite für Fragen und Antworten in ergänzter Form zur Verfügung. Die Ergänzun gbeizieht sich auf wichtige Fragem von RheumaDok-Anwendern zur aktuellen RheumaDok-Verion 3.
 
2007-04-15
Die neue Version V3.0 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Wir haben folgende wesentliche Änderungen und Ergänzungen vorgenommen:
  • Aktualisierung der Kerndokumentation auf den Stand 2007:
    Das DRFZ hat seine Fragebögen überarbeitet, davon ist insbesondere der Patientenfragebogen betroffen. Der Teil des Patientenfragebogens, der dem FFbH-PR entsprach, wurde umgestellt auf EuroQol EQ-5D.
  • Erweiterung der Liste der Medikamente um Abatacept (ABA) und Rituximab (RIT)
  • Erweiterung des Gelenkmännchens:
    Jetzt kann auch der Gelenkstatus von Daumenwurzelgelenken, Schultereckgelenken, Hüftgelenken und Mittelfußgelenken erfasst werden. Damit lassen sich alle wichtigen internationalen Standards abdecken.
  • Ergänzung im Modul DAS 28:
    Zusätzlich kann jetzt auch der DAS 28 (CRP)-Score berechnet werden, was den neuesten Forschungsergebnissen des DRFZ Rechnung trägt.
  • Neue Funktion "Leerformulare ausdrucken":
    Als Erleichtung für Ihren Praxisalltag können jetzt alle Patientenfragebögen als "ganz leere" Formulare ausgedruckt werden.
Die Version 3.0 enthält außerdem einige Fehlerkorrekturen und weitere Ergänzungen, siehe auch komplette Liste (PDF-Datei).

RheumaDok V3.0 wird auf Anforderung vom Sekretariat des BDRh auf CD oder per Mail zugeschickt. Die Lieferung der CD wird voraussichtlich ab Ende April 2007 möglich sein.
 
2007-02-15
Die neue Version V3.0 ist fertig zur Abnahme und wurde für die Abnahmetests an Dr. de la Camp und an das DRFZ übergeben.
 
2007-01-30
Die Entwicklung der neuen Version V3.0 geht gut voran. Hier vorab ein kurzer Ausblick auf die Erweiterungen:
  • Aktualisierung der Fragebögen zur Kerndoku 2005 auf den Stand der Kerndoku 2007, wie vom DRFZ vorgegeben.
  • Erweiterung des erfassbaren Gelenkstatus im Modul 'DAS 28' auf 80 druckschmerzhafte und 78 geschwollene Gelenke.
  • Im Modul 'DAS 28' kann jetzt zusätzlich der Scorewert 'DAS 28 (CRP)' berechnet werden.
  • Im Modul 'Graphik Scorewerte' wurde die Anzahl der möglichen Befundzeitpunkte, zu denen die Scorewerte gegenübergestellt werden, auf 100 erweitert.
 
2006-09-29
Die neue RheumaDok-Version V2.2 ist für den Breiteneinsatz freigegeben.
Wir haben folgende Änderungen und Ergänzungen vorgenommen:
  • Neue Funktion für Anwendungsbeobachtung HUM 05-3:
    Die Firma Abbott GmbH führt mit Hilfe der Rheumatologen unter dem Namen "Dokumentation für Patienten mit Psoriasis-Arthritis (HUM 05-3)" eine Anwendungsbeobachtung durch. Dazu stellt Abbott eine Mappe mit Papier-Fragebögen zur Verfügung.
    Alternativ zu dieser Mappe können die Daten auch mit RheumaDok erfasst werden. Zu diesem Zweck wurde RheumaDok entsprechend erweitert.
  • Änderung bei allen Einzelformularen:
    Jetzt kann das Erfassungsdatum geändert werden, um bei nachträglicher Eingabe die Anpassung an das richtige Datum zu ermöglichen.
  • Neues Modul 'EuroQol EQ-5D'.
  • Geändert im Hauptformular:
    Für die Knopf-Gruppen wurde das Layout geändert, um mehr Knöpfe verfügbar zu machen.
  • Geändert bei der 'Auswertung Graphik Scorewerte':
    Hier wird jetzt der Ausprägung für die restlichen Diagnosen der FFbH zusätzlich angezeigt.
  • Geändert bei der 'Auswertung Befundtexte':
    Zu den Scorewerten werden jetzt außer den Wertebereichen auch noch kurze Texte zur Erläuterung hinzugefügt.
  • Geändert im Modul "HAQ":
    Der Hinweistext "Die folgenden Fragen …" im Kopf von Maske und Fragebogen wurde überarbeitet.
Diese Version wird auf Anforderung vom Sekretariat des BDRh per Mail zugeschickt.
 
2005-09-23, updated 2005-10-07, 2005-12-05, 2006-01-17, 2006-04-05
Zur Version 2.0 von RheumaDok haben uns einige wenige Fehlermeldungen erreicht. Wir haben inzwischen folgende Korrekturen vorgenommen:
  • Fehlerbehebung bei den Modulen "Übersicht" und "Graphik Scorewerte":
    Die zugehörigen Formulare sind seit RheumaDok Version 2.0 in ihrem Inhalt Diagnose-abhängig. Bei einigen dieser Diagnose-abhängigen Ausführungen wurde bisher als Druckansicht die allgemeine Ausführung aufgeblendet.
    Nach der Fehlerbehebung ist jetzt auch die Druckansicht Diagnose-abhängig.
  • Optische Korrekturen im Modul "DAS28":
    Die Position einiger Gelenkmarkierungen wurden leicht verändert.
  • Fehlerbehebung bei der Druckansicht des Moduls "Übersicht" für die Diagnose "S.L.E.":
    Die überflüssige Anzeige des BASMI-Scores wurde entfernt.
  • Der Patientenfragebogen HAQ wurde inhaltlich umgestellt auf eine Version nach J. Lautenschläger et. al.
    Die Unterschiede bestehen hauptsächlich in der Anzahl der Hilfsmittel, die angekreuzt werden können. Die Score-Berechung wurde an die neuen Hilfsmittel angepasst.
    Auch die Spaltenüberschriften sowie die Bezeichnungen der Bereiche und der einzelnen Punkte wurden geändert. Diese textlichen Änderungen sind aber inhaltlich so gering, dass die mit dem alten Formular gemachten Eingaben unverändert gültig bleiben.
  • Fehlerbehebung beim Einlesen von Patientendaten über die GDT-Schnittstelle:
    Die letzte Zeile der GDT-Empfangsdatei wurde manchmal nicht eingelesen. Je nach erzeugender Praxis-EDV war dies z.B. die Straße oder das Geschlecht des Patienten. Damit hatte dieser Fehler in der Regel keine oder keine gravierenden Auswirkungen.
    Nach der Korrektur werden jetzt alle Zeilen eingelesen.
  • Fehlerbehebung bei der Druckansicht des Moduls "DAS28":
    Der aufgenommene Gelenkstatus für die druckschmerzhaften Gelenke PIP_2_li_ds, PIP_5_li_ds und für die geschwollenen Gelenke IPZ_1_re_sw, IPZ_1_li_sw wurde in der Druckansicht nicht richtig angezeigt. (Die Anzeige in der Formularansicht und die DAS28-Berechnung waren aber korrekt.)
    Nach der Korrektur stimmt die Anzeige auch in der Druckansicht.
    Außerdem wurden im Formular und in der Druckansicht die Texte "rechts" und "links" ergänzt, um Verwechslungen vorzubeugen.
  • Fehlerbehebung bei der Scoreberechnung im Modul "FFbH":
    Bei der Berechnung aus den Einzelangaben wurde die Antwort zur 11. Frage "Können Sie 30 Minuten ohne Unterbrechung stehen?" nicht berücksichtigt, dafür die Antwort auf die 5. Frage "Können Sie sich strecken, um z.B. ein Buch von einem hohen Regal oder Schrank zu holen?" doppelt.
    Dieser Fehler führt zu einer maximalen Abweichung von 5,6%. Der Fehler betrifft nicht die eigentliche Datenerfassung und auch nicht die Berechnung aus Anzahl pro Spalte. Auch die Datenübergabe an das DRFZ ist nicht betroffen.
    Nach der Korrektur stimmt die Berechnung
Ein korrigierter Stand 2.1 wird auf Anfrage per E-Mail verschickt. Der sog. ALBIS-Patch ist ebenfalls in diesem Stand enthalten.
Bitte wenden Sie bei Bedarf sich an uns oder an das Sekretariat des BDRh.
 
2005-07-23
Für die Anbindung von RheumaDok an ALBIS wurde ein spezielles Modul programmiert, das mit Hilfe einer Access XP-Vollversion in die bestehende RheumaDok-Datenbankdatei der Version 2.0 eingebracht werden kann. Dieser sog. Patch wird auf Anfrage per Mail verschickt.
 
2005-05-31
Die neue RheumaDok-Version V2.0 ist für den Breiteneinsatz freigegeben. Diese Version wird im Laufe des Juni zunächst auf der BDRh-Homepage zum Download bereitgestellt, danach wird es auch wieder CD-ROMs geben.
 
2005-04-30
Heute geht die vom BDRh beauftragte direkte Anwenderbetreuung zuende. Die von den RheumaDok-Anwendern gestellten Fragen stehen auf einer Seite für Fragen und Antworten zur Verfügung.
 
2005-04-27
GDT-Schnittstelle in RheumaDok V2.0: Erste Integration eines RheumaDok-Prototyps mit MCS-Isynet im Praxisumfeld ist gelungen. Die HMS GmbH, Forchheim, hat uns eine Beschreibung zur Verfügung gestellt.
 
2005-04-25
GDT-Schnittstelle in RheumaDok V2.0: Integration eines RheumaDok-Prototyps mit DOCexpertComfort und DOCConcept beim Hersteller ist abgeschlossen, erste Integration im Praxis-Umfeld ist gelungen. Die DOCexpert Computer GmbH hat uns eine Beschreibung zur Verfügung gestellt.
 
2005-04-08
GDT-Schnittstelle in RheumaDok V2.0: Erste Integration eines RheumaDok-Prototyps mit Medistar im Praxisumfeld ist gelungen.
 
2005-04-07
Aufgrund einer Meldung von Dr. Strothmeyer wurde festgestellt, dass sich RheumaDok V1.0 nicht immer auf Windows XP mit Service Pack 2 installieren lässt.
Je nach "Vorgeschichte" Ihres Rechners kann es bei der Installation zu folgender Meldung (oder ihrem deutschsprachigem Pendant) kommen:
The Office System Pack cannot be installed on this system because it requires Windows NT 4.0 Service Pack 6 or later.
Detaillierte Informationen siehe Artikel in der Microsoft Knowledge Base.
In diesem Fall melden Sie sich bitte. Wir haben eine spezielle CD-ROM für diesen Fall erstellt.
Hinweis: Das Installationsprogramm der Version 2.0 ist schon entsprechend angepasst, so dass der Fehler dort nicht auftritt.
 
2004-05-24
Die ersten 150 CDs mit der RheumaDok-Version V1.0 sind produziert und stehen zur Verteilung bereit.
 
2004-04-28
Die erste RheumaDok-Version V1.0 ist fertig für den Breiteneinsatz.

 
Last modified: 2018-07-31
© 2001 - 2018 Nils Körber.